Thomas Büdinger


Freie Malerei und Auftragsmalerei

Raritäten aus der Vergangenheit

Sonntag, 06. November 2011 von Thomas Büdinger

Hier ein Bild aus der Kategorie Raritäten aus der Vergangenheit. Der ursprüngliche Titel der Arbeit war Die Erleuchtung.

Die Idee

Die Arbeit ist ein gutes Beispiel für meine beiden Leidenschaften Kunst und IT. Im Rahmen eines Kunstwettbewerbes Anfang 2008 entstand diese Arbeit inspiriert durch einen Fachartikel für Softwareentwicklung in PHP. Der Wettwerb selbst drehte sich um das Thema Energie. Zuerst entstand das Motiv der Glühbirne. Sie steht für Energie in Form von Licht und Wärme. Allerdings war mir damals noch nicht klar, wie ich das Motiv umsetzen wollte. Der besagte Fachartikel behandelte das Thema Fotomosaiken. Ab da war klar, wie diese Glühbirne entstehen sollte. Eine Lichtquelle, die sich aus hunderten kleiner anderer Energiequellen speisen sollte.

Die Umsetzung

Eine unglaubliche Arbeit war es, genügend Bilder für das Mosaik zu finden. Da ich ein und dasselbe Bilde nicht gerne mehrfach einsetzen wollte, musste ich genügend Bilder recherchieren, die unter der Creative Commons Lizenz verfügbar waren. Hinzu kamen noch einige Ausflüge, bei denen ich Fotos machte. Aber selbst die reichten nicht aus, um die verschiedenen Schattierungen abzubilden. Also musste ich ein Bild in fünf Bilder zu zerlegen. Alle Sonnen-, Blitz-, Kuhdung- und sonstige Energiequellenbilder mussten geschickt zerlegt werden, um die Glühbirne ausreichend darstellen zu können.

Ich begann also zwei Programme zu schreiben. Eines, das die Bilder auf einheitliche Formate rechnet, in fünf Ausschnitte zerlegt und den mittleren Farbwert ermittelt. Ein weiteres, das die Glühbirne in ein Raster aufteilt, je Rasterrechteck die mittleren Farbwerte berechnet und eines der zuvor erzeugten Mosaikbildchen mit passendem Farbwert zuordnet. Nach einiger Rechenzeit und etlichen Durchgängen, mussten immer wieder zusätliche Bilder nachrecherchiert und ergänzt werden, bis das Ergebnis meiner Vorstellung entsprach. Danach ließ ich das Ergebnis noch auf eine große Leinwand drucken.

designer FROHmarkt, Samstag, 7. November & alle Adventssamstage

Dienstag, 03. November 2009 von Thomas Büdinger

Designer FROH.markt am happy Germany Platz.

glueck-ist-jetzt

Samstag, den 7. November, immer von 13 bis 18 Uhr.
Samstag, den 28. November (Adventssamstag)
Samstag, den 5. Dezember (Adventssamstag)
Samstag, den 12. Dezember (Adventssamstag)
Samstag, den 19. Dezember (Adventssamstag)
und drumherum der Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Stell Deine Ideen & Produkte aus (Aufbau 12 Uhr)
oder komm zum Unterstützen & kauf dich glücklich.

Braubachstrasse 15, am Technischen Rathaus,
zwischen Römer, MMK & Schirn. Jan, 0163.6622059
jan[at]bluemmerling[punkt]de, www.madeinhappygermany.de

designer FROH.markt am 5. und am 19. September

Donnerstag, 03. September 2009 von Thomas Büdinger

Designer FROH.markt am Samstag, den 5. September, am Frankfurter „Happy Germany Platz“, von 13 bis 18 Uhr (Aufbau ab 12 Uhr) in der Braubachstrasse 15, am Technischen Rathaus, vorm „MADE IN HAPPY GERMANY“ Laden. Bitte eigene Tische mitbringen.
Standmiete: 10 glückliche Euro.
janmeldung: 0163.6622059 & jan[at]blümmerling[punkt]de

Designer FROH.markt am Samstag, den 19. September, am Offenbacher
„Happy Germany Platz“ , von 9 bis 14 Uhr (Aufbau ab 8 Uhr) auf dem Offenbacher Maindamm, wo die Flohmarktstände aufhören und das „Happy Germany Platz“ Schild steht, bis zum Waggon am Kulturgleis (Platzanweisungshilfe & Kassierer vor Ort).
Standmiete: 15 glückliche Euro.
janmeldung: 0163.6622059 & jan[at]blümmerling[punkt]de
Infos: flohmarkt-offenbach.de

MADE IN HAPPY GERMANY

MADE IN HAPPY GERMANY

Mittwoch, 15. Juli 2009 von Thomas Büdinger

Am Samstag hatte ich eine nette Begegnung in Frankfurt. Meine Frau und ich hatten schon öfter vor dem MADE IN HAPPY GERMANY Laden in der Braubachstraße 15 Halt gemacht und uns die Produkte durchs Schaufenster angesehen. Es war meistens spät am Wochende und der Laden war geschlossen. Vergangenen Samstagmittag war er dann geöffnet und wir betraten den Laden und wurden von Jan Philip Johl mit Glücksblumen empfangen. Es kam ein Gespräch zustande, wir nahmen Platz und plauderten bestimmt eine Dreiviertelstunde über das Netzwerken und den Gedanken hinter MADE IN HAPPY GERMANY.

Die Idee ist deutsche Produkte, die Spass machen, mit Spass an den Mann zu bringen und ein Netzwerk aufzubauen. In dieses Nestwerk, wie es bei MADE IN HAPPY GERMANY heißt, bringt jeder seine Fähigkeiten ein, von denen die anderen partizipieren können. Wie ich finde eine prima Idee und durchaus attraktiv als Möglichkeit der Selbstvermarktung. Aktuell finden sich im Laden verschiedenste Produkte, aber auch eine Menge Dienstleistungen werden von den Nestwerkern angeboten.

Mehr Informationen unter MADE IN HAPPY GERMANY. Und hier noch ein gelungenes Video von Jan alias Janni Blond.

Favicon wanted

Sonntag, 05. Juli 2009 von Thomas Büdinger

Jetzt, da die Website und Blog neu sind und ein komplett anderes Layout haben, fehlt mir noch ein Favicon, das dazu passt. Bisher hatte ich noch keine wirklich gute Idee, aber vielleicht haben ja die Leser meines Blogs ein paar Ideen, mit denen Sie mir auf die Sprünge helfen können. Ich würde mich über gute Vorschläge freuen und mich auch in irgendeiner Weise dafür revanchieren.

Ich benötige Eure Hilfe, daher meine eindringliche Bitte: „Helft mir auf die Sprünge!!!“

Basisinformationen

Kunsttaschen

Kunsttaschen bei DaWanda

Wo man mich findet

Thomas Büdinger's Shop bei Artflakes Thomas Büdinger's Shop bei MyGall Thomas Büdinger's Shop bei DaWand Follow Thomas Büdinger on twitter Thomas Büdinger bei Facebook

Tagcloud

Archiv

Lieblinks

Creative Commons Lizenz

Creative Commons License

Suchen

 

Powered by WordPress, Theme basiert auf Red Minimalista 2.3 by Perun