Thomas Büdinger


Freie Malerei und Auftragsmalerei

Kunst im Taschenformat

Tasche gegen Leistung

Frei nach dem Motto „Tasche gegen Leistung“ kann man sich diese Tasche verdienen, wenn Ihr mir bis 4. April 2010 stichhaltig und originell erklären könnt, warum Ihr genau diese Tasche unbedingt benötigt.

Abwicklung

  • Bitte schreibt Eure Beiträge bis inklusive 4. April 2010 in Form eines Kommentars zu diesem Beitrag.
  • Hinterlasst Eure E-Mail Adresse im Kommentar, damit ich Kontakt mit Euch aufnehmen kann.
  • Jede E-Mail Adresse darf nur einmal teilnehmen. Weitere Versuche werden nicht mehr berücksichtigt.
  • Kommentare nach dem 4. April werden ebenfalls nicht mehr berücksichtigt.
  • Die 5 von mir ausgewählten originellsten Kommentare werden am 5. April 2010 auf http://thomas.buedinger.name/ zusammengefasst veröffentlicht, wo dann ein Publikumsvoting über den schlussendlich besten Beitrag entscheidet.
  • Das Voting endet dann am 9. April 2010 um 24:00 Uhr

So und jetzt los. Warum benötigt Ihr genau diese Tasche?

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 24. März 2010 um 12:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Kunst abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

8 Comments »

  1. Lieber Thomas!
    Dass Du den Hirschen ins Rennen schickst, spricht für eine starke Gemeinsamkeit, die wir teilen: die Liebe zur Natur. Und fürs Detail.
    Wie sonst lassen sich alte Werte mit den neuen Mediakanälen so gut verbinden?!
    Dass Deine Tasche für mich wie geschaffen ist, bleibt ein Geheimnis:
    Voll auf die NUSS abfahr’n, KopfNUSS sammeln für den Kober, teilen mit den andren Tierchen im Wald.
    Oder in der Spreche des Hirschen: #ööööööh :)

    Herzliche Grüße zum WE!
    Ulli*

    Comment: Nussknackerin – 26. März 2010 @ 11:29

  2. Hallo Thomas,

    ich brauche diese Tasche weil sie ein Symbol für versöhnte Generationen ist und ein Plädoyer für den Hirsch an sich. Wer erinnert sich nicht an die seltsamen Bilder in den Schlafzimmern und Wohnstuben seiner Großeltern wo das für uns völlig unverständliche Motiv des röhrenden Hirsches prangte. Der Entschluss, sich alles nur keinen röhrenden Hirsch in seinem späteren Leben an die Wand zu hängen war schnell gefasst und dürfte generationsweit verbreitet sein.

    Das Motiv der Tasche gefällt mir, weil der röhrende Tisch wieder in mein ästhetisches Verständnis passt. Er versöhnt mich mit dem vermeintlich schlechten Geschmack der Großeltern-Generation und es sieht schlicht cool aus.

    Ich benötige diese Tasche weil ich meinen Beitrag zur Rehabilitation des röhrenden Hirsches tragend leisten will :)

    Schöne Grüße

    Reto

    Comment: Reto Kiefer – 28. März 2010 @ 17:17

  3. Ich bin ein Sonnenschein, auf zwei Rädern und zwei Füßen. Täglich begegne ich vielen Menschen, und schenke ich ihnen gern: ein freundliches Lächeln. Und ja, wenn dieser Hirsch und ich: Kraft und Stärke teilen, so sollen auch das traumhafte Leuchtend-Himmelblau und heilsame Alpen-Edelweiß: an meiner NATUeRlichen Seite verweilen.

    :) Grüße
    Marion Popiolek

    Comment: Marion Popiolek – 30. März 2010 @ 01:07

  4. Hallo Thomas,

    diese Tasche gehört in die Metropole Ruhr.
    Wo findet man mehr röhrende Hirsche an den Wänden, wo findet man mehr extravagante Farbkombinationen? Nirgends sonst.
    Hier treffen die Extreme aufeinander – da ist diese Tasche zu Hause.
    In der Metropole Ruhr findet sie die Aufmerksamkeit die sie braucht um zur Geltung zu kommen.
    Du möchtest Deine Taschen verkaufen und nicht nur verschenken?
    Du brauchst einen sprechenden Taschenträger der begeistert von röhrenden Hirschen und anderem Getier redet. Mein Favorit ist ja der Mops – das ist ein anderes Thema.
    Reden ist mein Metier – die Tasche ist da wo sie hingehört – und viele Menschen haben ein Lächeln auf dem Gesicht.
    :-)

    Comment: Sabrina – 30. März 2010 @ 18:54

  5. Hallo Thomas,
    diese Tasche wird sich garantiert, bei einem Spaziergang in den Pfälzer Wäldern wie Zuhause fühlen. Ausserdem brauche ich diese Tasche unbedingt, weil sie mich an meine liebe Omi erinnert, bei der zu meinen Kindertagen immer das Bild eines röhrenden Hirsches die Wohnzimmerwand zierte.
    Aber der beste Grund ist eigentlich der, dass ich diese Tasche einfach voll trendy finde und sie so gerne als schmückendes Beiwerk zu meiner Person hätte.

    Liebe Grüße, Nora

    Comment: Nora – 03. April 2010 @ 17:53

  6. Hallo Thomas,
    die Tasche passt zu mir. Komme ich doch aus der Schwarzwaldhauptstadt Freiburg. Zudem wird sie mein Outfit aufwerten und das hab ich dringend nötig. Der Winter war lang und hart und deswegen leistet frau sich ja letztendlich auch so ein Stück. Die Tasche ist so kitschig, dass sie gerade wieder cool wirkt. Und ich bin cool. Und wie. Auch bei meinem Opa hing der Hirsch an der Wand … und nicht nur dort, denn er war Jäger. Wobei mich die aufgehängten Geweihe eher mitleidig stimmten. Die Augen der aufgeschlitzten ausblutenden Tiere fand ich damals irgendwie immer noch sehr lebendig. Die Augen des Hirsches auf der Tasche sind auch weit aufgerissen, die Zunge hängt heraus, der Brunftschrei tönt. Gegessen hab ich Wildfleich übrigens dennoch gerne, wenn auch nicht oft.
    Also: Ich hätt‘ sie sehr gerne die Tasche, denn Frau über 50 braucht ’nen Hirsch!

    Comment: suspaik – 03. April 2010 @ 19:01

  7. Das ist ganz klar MEINE Tasche!

    Seit einigen Wochen habe ich meinen Jugendfreund »RÖHR« – das war damals und ist für mich immer noch sein Spitzname – in der unendlichen Begrenztheit des Social Media Universums wieder gefunden und freu‘ mir darüber ein Loch in den Bauch, jippiieeeh! Nein, neiiiiiiiiiiiiiiiin … keine reanimierte Lovestory, einfach nur jemand, mit dem man als Green Teeny Girl ein Kopp ud ein Ar*** war und dann nach dreihundertsiebenundachtzigmillionen Jahren feststellt, dass man sich noch genauso unterhalten kann, als hätte man zuletzt nur ein paar Stunden vorher miteinander dummes Zeug gelabert oder eben auch die aktuellen Ungerechtigkeiten des Universums diskutiert. Witzigerweise haben wir uns dem gleichen Business zugewendet und auch ansonsten weisen unsere Lebenswege gewisse Parallelen auf … das Leben ist echt ein Spaßvogel 😉

    Außerdem habe ich hier gerade gelsen, dass dieses Kunststück COOL ist … also brauch‘ ich’s noch mehr, denn ich bin mit Abstand die uncoolste Person im Universum und dem ganzen Rest … In diesem Sinne: Die Antwort lautet natürlich 42, die richtige Fragestellung weiß ich leider auch nicht ;P

    Greetz aus Hessisch-Kongo … wir können hier JEDES (wenn auch nur abgebildete) Stückchen Natur brauchen, das wir kriegen können!

    Comment: NeosLove – 04. April 2010 @ 16:23

  8. […] « Kunst im Taschenformat –  […]

    Pingback: Kunst im Taschenformat Voting - Thomas Büdinger: Freie Malerei und Auftragsmalerei – 05. April 2010 @ 08:42

Schreib einen Kommentar

Basisinformationen

Kunsttaschen

Kunsttaschen bei DaWanda

Wo man mich findet

Thomas Büdinger's Shop bei Artflakes Thomas Büdinger's Shop bei MyGall Thomas Büdinger's Shop bei DaWand Follow Thomas Büdinger on twitter Thomas Büdinger bei Facebook

Tagcloud

Archiv

Lieblinks

Creative Commons Lizenz

Creative Commons License

Suchen

 

Powered by WordPress, Theme basiert auf Red Minimalista 2.3 by Perun